Wie funktioniert Briefwahl?

Wie beantrage Ich meine Briefwahlunterlagen?

Die Briefwahl ist eine sichere und unkomplizierte Möglichkeit, Ihre Stimme für die Bundetagswahlen im Voraus per Post abzugeben. 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Briefwahlunterlagen zu beantragen:

1. Über die Wahlbenachrichtigung: per Post oder QR-Code

Mit Ihrer Wahlbenachrichtigung erhalten Sie auch ein Formular zur Beantragung der Briefwahlunterlagen zum Selbstausfüllen.

Wer ein Smartphone besitzt, hat es noch einfacher: Hier können Sie ganz bequem den individualisierten QR-Code im Schreiben scannen und so in nur wenigen Klicks die Briefwahlunterlagen beantragen.

2. Online

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Briefwahlunterlagen online zu beantragen. Um den Antrag vollständig ausfüllen zu können, benötigen Sie Ihre Wahlbezirks‐ und Wählernummer. Diese finden Sie auf Ihrer Wahlbenachrichtigung. Hier geht's zur Beantragung.

3. Per E-Mail

Sie können Ihren Briefwahlantrag auch per E‐Mail stellen. Sie müssen dabei Ihren Vor‐ und Familiennamen, die Adresse Ihres Erstwohnsitzes in Stuttgart und Ihr Geburtsdatum angeben. Beantragung unter briefwahl(at)stuttgart.de.

4. Weitere Möglichkeiten: Per Post, per Fax, im Wahlbüro abholen

Weitere Möglichkeiten zur Beantragung der Briefwahlunterlagen finden Sie auf den Seiten der Stadt Stuttgart.

Wie fülle Ich die Briefwahlunterlagen richtig aus?

Wenn Sie die Unterlagen für die Briefwahl erhalten haben, prüfen Sie diese auf Vollständigkeit. Der Wahlbrief muss enthalten:

  • Wahlschein mit Dienstsiegel und Unterschrift
  • Amtlicher Stimmzettel
  • Amtlicher Stimmzettelumschlag (blau)
  • Amtlicher Wahlbriefumschlag (rot) mit vollständiger Anschrift für den Versand an den Wahlbezirk Stuttgart
  • Merkblatt mit offiziellen Hinweisen und Erläuterungen zur Briefwahl

 

Setzen Sie Ihre zwei Kreuze, um Ihre Stimme abzugeben.

Legen Sie anschließend den Stimmzettel in den blauen Stimmzettelumschlag und verschließen Sie diesen.

Füllen Sie die „Versicherung an Eides statt zur Briefwahl“ auf dem Wahlschein vollständig aus.

Legen Sie den verschlossenen Stimmzettelumschlag (blau) und die eidesstattliche Versicherung in den Wahlbriefumschlag (rot).

Anschließend können Sie den Wahlbrief per Post versenden oder geben ihn im Bürgerbüro Stuttgart ab.

Wenn Sie den Brief innerhalb von Deutschland verschicken, sind keine Briefmarken notwendig. 

Der Wahlbrief muss spätestens am Wahltag, den 26. September 2021 um 18:00 Uhr bei der Stadt Stuttgart vorliegen. Später eingehende Unterlagen können bei der Stimmauszählung nicht berücksichtigt werden.

Sollten Sie aus dem Ausland wählen, achten Sie daher unbedingt auf ausreichende Frankierung und den rechtzeitigen Versand.

Am besten schicken Sie ihren ausgefüllten Wahlbrief sofort ab – spätestens jedoch am Mittwoch, 22.09.2021, damit er garantiert rechtzeitig eingeht. Wenn Sie es verpasst haben, bringen Sie den Brief einfach direkt in Ihrem Frühwahllokal vorbei. Wo das in Ihrer Nähe ist, erfahren Sie auf Ihrer Wahlbenachrichtigung oder bei Ihrer Gemeinde, dem Bürgeramt oder im Rathaus.

Wahlverfahren

Der Deutsche Bundestag wird nach dem Prinzip der „personalisierten Verhältniswahl“ in der Regel alle vier Jahre gewählt. Jede*r Wähler*in hat nach dem Wahlsystem dabei zwei Stimmen.

  • Erststimme: Mit der Erststimme bestimmen Wähler*innen, welche*r Direktkandidat*in einen bestimmten Wahlkreis im Bundestag vertritt – einfacher gesagt, wer für sie nach Berlin geht. Dabei gilt das Prinzip: Wer die meisten Erststimmen in einem der 299 Wahlkreise erhalten hat, zieht in den Bundestag ein (relative Mehrheitswahl).
  • Zweitstimme: Ihre Zweitstimme geben Wähler*innen für die Landesliste einer Partei ab. Wenn beispielsweise Partei A bundesweit 20 Prozent der Zweitstimmen erhalten hat, stehen ihr 20 Prozent der Sitze im Bundestag zu.

 

Verteilung der Sitze: Momentan besteht der Bundestag aus (mindestens) 598 Abgeordneten. Davon werden 299 direkt in den Wahlkreisen gewählt. Die übrigen 299 werden über die Landeslisten der Parteien gewählt. Entscheidend für die Zusammensetzung des Bundestages sind jedoch die Zweitstimmen‐Anteile der einzelnen Parteien.

Quelle: Stadt Stuttgart

URL:https://gruene-stuttgart.de/wahlen/bundestagswahl-2021/briefwahl/