08.06.2019

Schutz der Artenvielfalt // Volksbegehren „Rettet die Bienen“

Momentan erleben wir weltweit ein dramatisches Artensterben. Der Rückgang von Bienen, Schmetterlingen, Amphibien, Reptilien, Fischen, Vögeln und Wildkräutern ist auch im Ländle alarmierend.
Bayern hat gezeigt, dass Bürger*innen einen Wandel im Umgang mit unserer Lebensgrundlage wollen und dafür auch Verantwortung übernehmen. Mit diesem beflügelten Willen soll es auch hier in Baden-Württemberg weitergehen.

Neben der Honigbiene, die von Imker*innen gepflegt wird, sind viele Tier- und Pflanzenarten von Ackergiften, Nahrungsmangel und Biotopverlusten bedroht.
In Baden-Württemberg ist mehr als die Hälfte der Wildbienenarten vom Aussterben bedroht. Auch zahlreiche andere Arten wie das Rebhuhn oder der Feldhamster drohen, verdrängt zu werden. Weltweit sind laut des Weltbiodiversitätsrats etwa eine Million Arten bedroht. Dabei ist Artenvielfalt das Immunsystem unseres Planeten. Je weniger Arten es gibt, desto anfälliger ist die Welt für Seuchen, Dürren oder Ernährungsengpässe. Mit dem Volksbegehren können wir gemeinsam das große Sterben aufhalten und eine lebenswerte Zukunft für unser Kinder und Enkelkinder gestalten. 

Die konkreten Forderungen des Volksbegehrens

  • 50 Prozent Bio-Landwirtschaft
  • Verbot von Pestiziden in Naturschutzgebieten
  • Die Halbierung der Pestizide bis 2025
  • Schutz der Streuobstwiesen

Erster Unterstützer ist der Bioanbauverband Demeter e.V. mit ca. 500 Landwirtschaftlichen
Betrieben in Baden-Württemberg. Mittlerweile hat sich ein breites Bündnis aus mehr als 60 Verbänden, Unternehmen und Organisationen hinter die Forderungen gestellt.

Die Lage ist so dramatisch, dass nur verbindliche Vorgaben die Zukunft der Artenvielfalt sichern. Und es gibt in Baden-Württemberg die Möglichkeit, dass wir zusammen für verbindliches Handeln sorgen: das Volksbegehren und dabei zählt jede Stimme und es kommt es auf die Unterstützung von jeder und jedem Einzelnen an.
Um das Volksbegehren zu beantragen, werden 10.000 Unterschriften von Wahlberechtigten aus Baden-Württemberg benötigt und erst dann geht es zum eigentlichen Volksbegehren: dann ist vermutlich ab Sommer, die Unterschriften von zehn Prozent der Wahlberechtigten erforderlich.

In diesem Sinne bitten wir euch das Volksbegehren Artenschutz zu unterstützen und fleißig Unterschriften zu sammeln und Verantwortung für unsere Lebensgrundlagen übernehmen.

Details zum Volksbegehren www.Volksbegehren-Artenschutz.de und Unterschriftenlisten gibt es bei uns in der Kreisgeschäftsstelle oder online volksbegehren-artenschutz.de/mitwirken

Jetzt handeln.
Jede Unterschrift zählt!

Kategorien:Sonstige
URL:http://gruene-stuttgart.de/presse/pressemitteilungen/volltext-pressemitteilungen/article/schutz_der_artenvielfalt_volksbegehren_rettet_die_bienen/