Platz 24: Dr. Sebastian Karl

Persönliches

Ich bin ein “echter Stuttgarter”: Ich bin in Stuttgart geboren und in Weilimdorf aufgewachsen und zur Schule gegangen. Zum Studium hat es mich dann nach Ulm verschlagen. Dort habe ich zuerst Molekulare Medizin - im Prinzip medizinische Forschung - studiert.
Weil mir dabei aber der praktische Aspekt gefehlt hat, habe ich danach noch Humanmedizin studiert.
Während des Studiums hatte ich die Chance, jeweils mehrere Monate in Italien, Frankreich und den USA zu leben und dort Erfahrungen zu sammeln.
Zum letzten Jahr des Studiums, dem praktischen Jahr, bin ich wieder zurück nach Stuttgart gekommen und wohne seither im schönen Westen. Trotz der vielen Berge ist mein liebstes Fortbewegungsmittel dort das Fahrrad.

Nach dem Studium war ich für ein Jahr in einer Stuttgarter Agentur als Medical Writer tätig und habe medizinische Texte für Fachleute und Laien geschrieben.

Seit März 2017 arbeite ich als Arzt in einer psychiatrischen Klinik, bin aber daneben weiterhin als Medical Writer und in Forschung und Lehre tätig.

Politisches

Während meiner Schulzeit in Stuttgart habe ich mich politisch als zweiter Vorsitzender im Schwimmverein Gerlingen und im Jugendrat von Weilimdorf engagiert.

Während meines Studiums in Ulm war ich dann in einer Hochschulgruppe für ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit aktiv und habe dort unter anderem die Ulmer Hochschultage organisiert.

Ich bin seit jeher von grünen Ideen überzeugt.
Weil ich aktiv daran mitarbeiten möchte, diese Überzeugungen in die Tat umzusetzen, bin ich im Oktober 2017 schließlich Mitglied bei den Grünen geworden.
Ich engagiere mich vor allem in den Bereichen Gesundheit und Verkehrswende. Beide Themen sind für mich eng verbunden: Menschen, die sich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewegen, leben gesünder. Und weniger Autos in der Stadt kommen allen zu Gute - eine bessere Luftqualität, weniger Lärm und mehr Lebensqualität für alle und weniger Verkehr für diejenigen, die wirklich auf ihr Auto angewiesen sind.

Kommunalpolitik finde ich spannend, weil sie das Leben der Menschen unmittelbar betrifft. Und wer glaubt, dass Kommunalpolitik nichts an den großen Problemen ändern kann, der liegt falsch: Gerade in der Kommune sollte und kann man auch die großen Themen anpacken.

Social Media
facebook.com/sebbkar

instagram.com/sebbkar


zurück

URL:http://gruene-stuttgart.de/kommunalwahl-2019/expand/696113/nc/1/dn/1/